Hausseite
Produkte
Veranstaltungen
Griechenland-Tipps
Kontakt
Mitarbeiter

 

________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Ein Besuch auf dem Weingut "Lantides"

 

 

Im Herbst 2011 waren wir zu Gast auf dem Weingut der Familie Lantides in der Rotwein-Stadt Nemea im Osten der Peloponnes in der Nähe der Hafenstadt Korinth.

 

Herbst, das heißt auf einem Weingut "viel Arbeit", denn es war gerade Erntezeit, und von überall her kamen voll beladene Transporter, die die frisch geernteten Trauben zu den Verarbeitungsbetrieben brachten. Die Region Nemea um die gleichnamige Stadt herum ist berühmt für ihre hochwertigen Rotweine. 

Panos Lantides, der Senior-Chef des Hauses, begrüßte uns sehr herzlich und lud uns ein, in einem der Gästezimmer des Weingutes zu übernachten. Er selbst war an unserem Ankunftstag sehr eingespannt, versprach uns aber für den nächsten Tag eine ordentliche Weinverkostung und eine Rundreise durch die Region zu den familieneigenen Weinbergen. So bezogen wir denn unser Zimmer und fuhren aufs Geratewohl in die umliegenden Weinberge. 

Hunderte von Erntehelfern reisen jedes Jahr ein und arbeiten zunächst in den Weinbergen, um später, wenn alle Trauben geerntet sind, bei der direkt anschließenden Olivenernte ihr Geld zu verdienen.                                                                                                                          
Für den Abend hat Herr Lantides uns ein "Estiatorio", ein Restaurant, am Stadtrand von Nemea empfohlen, wo er uns auch persönlich hin lotst und dem Wirt noch eine gute Flasche Rotwein übergibt, die wir zum Essen genießen sollen. Für den nächsten Morgen haben wir uns mit ihm für 10:00 Uhr zur Weinverkostung und zur anschließenden Weinberg-Besichtigung verabredet.

Pünktlich zur verabredeten Zeit treffen wir uns in der Empfangshalle des Weingutes, wo bereits Weißweine kaltgestellt sind und Rotweine zum Probieren bereit stehen. Eine Platte mit herzhaften Leckereien steht bereit, und wir bekommen die feinsten Tröpfchen zum probieren.

 

 

 

 

 

Das Hauptgebäude des Weingutes in der Nachmittagshitze

 

       

Weinprobe in kleiner Runde,

unser Hund fühlt sich auch wohl

 

Mit Herrn Lantides im Lager

 

Hier ruhen die guten Tropfen in Eichenholzfässern

 

Die Weinberge der Familie Lantides befinden sich größtenteils in Asprokampos in der Region Nemea, einem Dorf auf einer Höhe von 650 Metern mit einer Neigung von 35 Grad. Die kalkhaltige Tonerde, die charakteristisch für diese Region ist, ergibt einen Most mit ausgezeichnetem Gehalt und ausgezeichneter Farbe, die die Merkmale und die Basis der „Nemea“-Weine von Lantides sind.
 

       

Fachsimpelei über Weine

 

Im "Agiorgitiko"-Weinberg

 

Herr Lantides zeigt uns einen Teil

seiner 10 ha Weinberge

Angebaut werden hier oben vor allem Cabernet-Sauvignon, Agiorgitiko, Xinomavro und Merlot, die bei den hiesigen guten Boden- und Wetterbedingungen zu Spitzenweinen verarbeitet werden und dafür viele Monate in französischen Eichenfässern ruhen dürfen. Diese "Leckerchen" bekommen unsere Kunden dann bei uns in Flaschen als "Nemea", als "Chrisambelo", als "Cava" oder als "Aenaon".

Fazit unseres Besuches: modernste Kellereitechnik in Verbindung mit uralten Rebsorten, bestes Handwerk und nette Menschen ! Jetzt wissen wir, warum die Lantides-Weine bei uns und unseren Kunden eine so besondere Wertschätzung finden.

Derzeit halten wir für unsere Kunden 8 ausgesuchte Lantides-Weine bereit.  

 

zurück zur Wein-Seite

 

 

 

 

to Top of Page